Aktuelles

26.03.2018

Einsatzübung bei der Verwaltungsgemeinschaft und Stadt Schillingsfürst

Am Samstag, 24.03.2018 um 15:00 Uhr löste im Kopierraum der Stadt Schillingsfürst der Rauchmelder einen Hausalarm aus. Daraufhin rückten die Freiwilligen Feuerwehren Schillingsfürst, Faulenberg, Schorndorf, Wörnitz sowie die Drehleiter der Feuerwehr Rothenburg und die SEG der Bereitschaft des Roten Kreuzes zum BMA aus.

Nach kurzer Lageerkundung wurden mehrere Trupps unter Atemschutz in das Dachgeschoss zur Erkundung geschickt. Der Bürgermeister der Stadt Michael Trzybinski konnte gerettet werden.

Nachdem das angenommende Feuer die Dachhaut durchdrang und offenes Feuer am Dach angenommen wurde. Jetzt wurde die  Drehleiter zu Brandbekämpfung in Stellung gebracht.

Da diese Übung nach der Komplettsanierung das erste mal stattfand, gab es Übungseinschränkungen. Das Gebäude sollte im Innenangriff geschont werden und die noch nicht ganz fertig gestellten Grünanlagen konnten noch nicht betreten werden.

Ziel der Übung, die Ordnung im Raum vor dem Gebäude wurde als absolut gelungen gewertet. Die Drehleiter konnte ohne Hindernisse anfahren und fand eine Aufstellfläche.

Wir hätten gerne noch mehr Feuerwehren aus dem VG - Bereich dazu eingeladen, dies wäre aber durch die Übungsannahme nicht sinnvoll gewesen. Deshalb werden weiter Übungen in den nächsten Jahren folgen damit die Feuerwehren der Verwaltunggemeinschaft ihr RATHAUS kennen lernen.

Im Namen des VG-Vorsitzenden Karl Beck bedankte sich der Leiter der Finanzverwaltung Florian Beck und der Bürgermeister der Stadt Schillingsfürst bei den Einsatzkräften.

Der Kommandant von Schillingsfürst Stefan Sterner und Helmut Fetzer stellvertretender Kommandant von Wörnitz konziperten die Übung und als Einsatzleiter durfte der Kreisbrandmeister Domminik Wenninger ran.

Bilder der Übung ---hier klicken---

Uebung VG001068 [Uebung_VG001068.JPG,202 KB]